OPUS.G mit dem DGNB Zertifikat in Gold ausgezeichnet

Im Rahmen der diesjährigen Fachmesse EXPO REAL wurde der Krämmel Unternehmensgruppe für die Quartiersentwicklung OPUS.G das DGNB Planungs- und Erschließungszertifikat für nachhaltige Stadtquartiere verliehen.

Laut unabhängiger Beurteilung der Zertifizierungsstelle der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) erfüllt das zukunftsweisende Projekt alle ökologischen, ökonomischen, soziokulturellen und funktionalen sowie technischen und prozessbezogenen Qualitätskriterien und erhielt deshalb das DGNB Zertifikat in Gold. Herausragende Ergebnisse erzielte OPUS.G dabei vor allem bei Kriterien wie Flächeneffizienz und Flächeninanspruchnahme, aber auch in punkto sozialer und erwerbswirtschaftlicher Infrastruktur, welche die Quartiersattraktivität für Nutzer und Bewohner hinsichtlich kurzer Wege, Versorgung und Gesamtangebot im öffentlichen Raum bewertet. Zudem konnte OPUS.G im Bereich Smart Infrastructure überzeugen, die Einsparungen von Ressourcen und Kosten sowie eine Steigerung des Nutzerkomforts durch miteinander vernetzte soziale und technische Systeme gewährleistet. Punkten konnte auch das Mobilitätskonzept von OPUS.G, das im Quartier weder fahrenden noch ruhenden Verkehr vorsieht und Angebote für private wie öffentlich nutzbare Mobilitätselemente bereithält.

„OPUS.G ist mehr als ein Stadtquartier. Unsere Quartiersentwicklung setzt nicht nur architektonisch, sondern auch in sozialer und nachhaltiger Hinsicht Maßstäbe. Die Auszeichnung mit dem DGNB Zertifikat in Gold bestärkt uns in unserem Gesamtkonzept und unserem Streben, aus einer ehemaligen Industriebrache ein lebenswertes, vielfältiges und zukunftsweisendes Viertel erwachsen zu lassen“, so Marinus Krämmel.

Bildinformation: DGNB Präsident Prof. Amandus Samsøe Sattler (Mitte), Projektverantwortlicher Marinus Krämmel (rechts im Bild) und Architekt Jesko Brandi (links im Bild) bei der Überreichung des DGNB Zertifikats im Rahmen der EXPO REAL 2022.
Bild: © DGNB