• KRÄMMEL STIFTUNG

Gemeinsam für eine lebendige Zukunft.
Engagement für soziale Projekte und kulturelle Vielfalt.

Als heimatverbundenes Familienunternehmen im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen setzt sich die Krämmel Unternehmensgruppe nicht nur für optimale Rahmenbedingungen zur wirtschaftlichen Entwicklung und Förderung der Region ein, sondern unterstützt seit vielen Jahren auch soziale Projekte und kulturelle Veranstaltungen. Um dieser Verantwortung künftig noch stärker gerecht werden zu können, gründete Reinhold Krämmel die Krämmel Stiftung, die Ende Juni 2022 von der Regierung von Oberbayern als rechtsfähig anerkannt wurde.

Zweck der Krämmel Stiftung ist die Förderung sozialer und kultureller Projekte sowie bürgerschaftliches Engagement, insbesondere in den Bereichen Heimat, Jugend, Familie und Senioren. Den Vorstand der Stiftung bilden gemeinsam mit Vater Reinhold seine Söhne Korbinian und Marinus Krämmel. Mitglieder des Stiftungsrates sind Eva-Karolina Krämmel, Anna-Maria Günther, Fabian Fischer, Martin Bachhuber und Monika Uhl. Der Stiftungsrat hat die Aufgabe, den Vorstand bei der Umsetzung des Stiftungszwecks zu unterstützen und bei der Auswahl von Projekten zu beraten.

ZUKUNFTSMACHER
POWERED BY KRÄMMEL STIFTUNG

„Mit ihren eigenen Projekten bewirken Kinder und Jugendliche
 etwas für sich und andere junge Menschen.“

Reinhold Krämmel, Stiftungsvorstand

Egal, wie groß die Schuhe sind.

Wir unterstützen Macher.

Mit den Zukunftsmachern der Krämmel Stiftung ermutigen wir Kinder und Jugendliche, eigene Ideen zu entwickeln, um ihr Umfeld selbst zu gestalten. Die Krämmel Stiftung stellt dafür Fördermittel zu Verfügung.

Kinder und Jugendliche führen ihr kreatives, innovatives oder initiatives Projekt von der Planung bis zum Abschluss selbst durch.

Den Förderantrag stellen junge Menschen gemeinsam mit einer Organisation. Kommunen, Schulen, Träger, Vereine, Kinder- und Jugendorganisationen sind eingeladen, mitzumachen und junge Menschen zu unterstützen.

Im Rahmen eines öffentlichen Termins werden alle Zukunftsmacher-Projekte präsentiert. Die am besten umgesetzten Ideen werden zusätzlich zur Projektförderung mit einem Preis ausgezeichnet.

Zukunft gestalten.
Mitmachen und Mitmischen.

Mit den Zukunftsmachern haben junge Menschen bis einschließlich 20 Jahren die Möglichkeit, ihr Projekt von der Planung bis zum Abschluss selbst durchzuführen.

Dadurch stärken wir Kinder und Jugendliche in ihren Kompetenzen rund um Beteiligung und motivieren sie, eigene Projektideen umzusetzen.

Unterstützung erhalten sie dabei von einem Träger, der für sie den Antrag stellt und die Projekte begleitet.

Eine Idee? Los geht's!

Einfach mal machen.

Antragsberechtigt sind Träger der freien oder öffentlichen Jugendhilfe sowie weitere juristische Personen des öffentlichen und privaten Rechts.

Das heißt zum Beispiel Vereine oder Schulen in Form des Schulträgers. Der Sitz muss im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen, Garmisch-Partenkirchen, Miesbach, München, Starnberg oder Weilheim-Schongau sein.

Der Träger achtet darauf, dass die Kinder oder Jugendlichen eigenständig über das Budget verfügen. Die inhaltliche Ausarbeitung des Projektes liegt in den Händen der jungen Menschen, die die Projektidee entwickelt haben.

KONTAKT

Formuliert euer Projekt in Worten, Bildern
oder Video und schickt es an:

ZUKUNFTSMACHER@KRAEMMEL.DE
 

Anträge können durchgehend gestellt werden,
es gibt keine Antragsfristen.
 

KRÄMMEL STIFTUNG
Zukunftsmacher
Hans-Urmiller-Ring 46a
82515 Wolfratshausen