Durchblick

zurück zur Übersicht

Verkehrsinformation für das 2. Halbjahr 2018

Information über die kommenden Entwicklungen der Baustelle in Bezug auf die Änderung der Verkehrsführung im 2. Halbjahr 2018.

Durch die Errichtung der zentralen Tiefgarage unter dem Karl-Lederer-Platz wird der Umgriff der Baustelle Ende Mai erweitert.

Das bleibt:
Wie bisher bleibt das Zentrum über die Zufahrten Geretsried Nord und Schulzentrum erreichbar, zudem bleibt die Graslitzer Straße weiterhin Sackgasse. Die Parkplätze im Rathaus Innenhof sind jederzeit erreichbar. Die Egerlandstraße bleibt unverändert befahrbar.

Das ist neu ab Ende Mai (Abbildung 1):
Ab Ende Mai wird auch der Hermann-Löns-Weg von Norden kommend zur Sackgasse. Aufgrund der beengten Situation muss dort ein Parkverbot ausgesprochen werden. Aufgrund der beengten Situation sind dort lediglich Kurzzeitparkplätze ausgewiesen (vor Rossmann). Anwohner werden gebeten, auf die umliegenden Parkflächen auszuweichen.
Der Lenauweg wird nach Ausweitung des Baufeldes ab ca. Ende Juni für den öffentlichen Verkehr gesperrt. Als Anwohner erreichen Sie den Lenauweg dann über die Egerlandstraße. Auch hier kann es aufgrund der beengten Verhältnisse zu Einschränkungen kommen.

Das ist neu ab Oktober (Abbildung 2):
Ab Oktober wird der Umgriff der Baustelle verkleinert, wodurch entlang der Häuserzeile Karl-Lederer-Platz 9-3 eine Fahrspur eingerichtet werden kann. Als Einbahnstraße ist somit eine Durchfahrt vom Hermann-Löns-Weg in die GraslitzerStraße möglich. Der Hermann-Löns-Weg ist bis zur Ecke Karl-Lederer-Platz weiterhin in beide Richtungen befahrbar.

Ausblick auf 2019:
Die Zufahrt Mitte von der B11 ins Zentrum bleibt über den gesamten Zeitraum gesperrt. Zugunsten eines möglichst effizienten Bauablaufes und in Absprache mit der Polizei sowie dem Straßenbauamt zur Reduzierung des Unfallrisikos ist die durchgehende Sperrung notwendig. Ab Frühjahr 2019 werden in Teilabschnitten die Oberflächen am Karl-Lederer-Platz wieder hergestellt.

Download Anwohner Flyer

Seitenanfang