Trias Brücke, BMW Welt

Schalungskonstruktion

Die Schalungskonstruktion der BMW-Welt Trias-Brücke wurde aufgrund hoher architektonischer Anforderungen in der Schalung an die Krämmel Bauunternehmung vergeben. Stützen und Winkelstützen mussten ohne Schalungsanker und mit hoher Sichtbetonanforderung aufgestellt werden. Die Stützenhöhen betrugen bis zu sieben Metern, die Wandhöhen bis zu sechs Metern. Gegossen wurde die Brücke aus F6-Beton.

Leistungsbereiche:

  • Rohbau
  • Gewerbebau
Bauherr: Frener & Reifer Metallbau GmbH im Auftrag der BMW Group
Standort: München
Projektart: Spezialbauten
Baubeginn: Dezember 2006
Fertigstellung: Oktober 2007