Banater Straße / Elbestraße, Geretsried

Wir entwickeln für Sie ein innovatives Stadtquartier.

Jetzt vormerken lassen.

Das bislang größte Bauprojekt der Krämmel Firmengeschichte wird derzeit auf dem 4,7 ha großen Grundstück zwischen Banater Straße und Elbestraße in Geretsried geplant, ein innovatives Stadtquartier mit ca. 750 Wohnungen.

Es schafft nicht nur Wohnraum für ca. 1.700 Menschen, sondern den dringend benötigten bezahlbaren Wohnraum für untere und mittlere Einkommenssegmente. Vorgesehen ist, dass 30 % im geförderten Mietwohnungsbau, 30 % im frei finanzierten Mietwohnungsbau und 40 % als Eigentumswohnungen realisiert werden. Dabei erhalten Geretsrieder Bürger über das so genannte „Geretsrieder Modell“ ein Erstzugriffsrecht. Zusätzlich werden ein Haus für Kinder mit drei Krippen-, vier Kindergarten und einer Hortgruppe, ein Boardinghouse mit ca. 140 Appartements sowie soziale Begegnungsflächen entstehen. Zur Erarbeitung möglicher Nutzungskonzepte für die sozialen Begegnungsflächen wurde ein fester Beraterkreis mit Vertretern lokaler Sozialverbände sowie der Stadt Geretsried etabliert, dieser hat bereits erste Ideen entwickelt und wird bei der Auswahl möglicher Träger unterstützen.

Besonderer Wert wird auf die hohe Attraktivität des Quartiers gelegt. Neben einer differenzierten, anspruchsvollen Gebäudegestaltung werden auch die Freiflächen mit Liebe zum Detail angelegt. Der ruhende Verkehr verschwindet komplett auf einer Parkebene unterhalb des autofreien Quartiers, darüber entstehen vielfältige Spielplätze für unterschiedliche Altersgruppen, abwechslungsreiche Quartiersplätze und besondere Elemente wie z. B. ein Lesegarten. So steht der das gesamte Projekt ganz im Zeichen von Begegnung und Interaktion.

Um eine Reduzierung des motorisierten Individualverkehrs der Quartiersbewohner zu erreichen und damit auch einen Beitrag zur Entlastung des Gesamtverkehrs in Geretsried zu leisten, wird es ein Mobilitätskonzept, unter anderem mit Mobilitätsstation geben. Die entsprechenden Angebote werden auch über den Kreis der Bewohner hinaus verfügbar gemacht. Dazu zählen neben E-Autos auch E-Räder, Lastenräder und Kinderanhänger, so dass die zukünftigen Bewohner Einkäufe und kleinere Besorgungen auch mit dem Fahrrad tätigen können. Das Quartier ist durch einen Geh- und Radweg optimal an das Zentrum angeschlossen.

Kontaktformular:

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com